Allgemein · Das Leben · Hofleben · Nele aktiv · Nele kreativ · Nele Seestein

Ohne Wasser durch den Tag

Ende letzter Woche haben wir eine Nachricht im Briefkasten gehabt, dass wir heute zwischen 5 und 17 Uhr ohne Wasser auskommen müssen.
Der Wasserversorger arbeitet an den Leitungen und stellt hier zu für 12 Stunden das Wasser im Dorf ab.

Auch wenn wir uns ja nun ein paar Tage darauf vorbereiten konnten, ist es eine Herausforderung!

Gestern fingen dann die Vorbereitungen an:
Die Tränken von unseren Tieren haben wir randvoll gemacht und noch zusätzlich Eimer gefüllt, dass wir nachfüllen können. Die Becken im Außengehege haben wir ebenfalls schon gestern Abend gefüllt.
So sollten die Tiere heute eigentlich ohne Probleme über den Tag kommen.
Dann ging es an die Vorbereitungen für uns: Wasserkocher füllen, ein paar Eimer füllen, die Badewanne füllen und auch die Waschbecken.

Nun stellte sich die Fragen stehen wir vor 5 Uhr auf um dann noch Wasser zu haben oder nutzen wir hier schon das Wasser, was wir zur Seite gestellt haben.
Wir haben uns für die letzte Variante entschieden. Also haben wir heute Morgen uns mit Sprudelwasser die Zähne geputzt, mit kaltem Wasser gewaschen. Für die Toilette nutzen wir Wasser aus der Wanne.

Man merkt nun erstmal, wie oft und sehr man auf frisches Wasser angewiesen ist. Auch beim Kochen muss man etwas suchen, wobei man kein Wasser braucht, was zum Glück nicht so kompliziert ist.

Wir hoffen nun, dass die Arbeiten an den Wasserleitungen bis 17 Uhr fertig werden und dann hier wieder Routine einkehrt.

Werbeanzeigen

3 Kommentare zu „Ohne Wasser durch den Tag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s